NEWS:

NEWSLETTER

August 2022

Juli 2022

Juni 2022









Samstag 13. August Einladung zur Finissage: 11 - 17h

Schlusswort: 14h 


 

Die Galerie Looberg in Zuzgen präsentiert vom 23. Juli bis 13. August den Künstler

Michael Rudigier alias Tomawho,

was „Weiser Adler“ bedeutet. 

Er kann vieles: Malerei, Zeichnung, Musik und Lyrik. Das Programm ist entsprechend vielfältig. Es besteht aus einer Ausstellung von symbolischen Tomawho-Bildern, Konzerten, einer Jam-Session, einem Didgeridoo-Workshop und einem Gespräch über Nah-Tod-Erfahrung. 

Michael Rudigiers Leben hing schon zwei Mal am seidenen Faden. Zum ersten Mal nach seiner Geburt, als er eine Nottaufe erhielt, „weil die Ärzte nicht wussten, ob ich´s pack“, sagt er. Gepackt hat er es, hat Schulen besucht, eine Lehre als Technischer Zeichner absolviert, hat in Sisseln in einem chemischen Betrieb gearbeitet, bis ihm der Tod erneut nahekam. Im Mai 2000 erlitt er im Alter von 40 Jahren einen schweren Motorradunfall. Die rechte Hand wurde ihm abgerissen, das Becken zertrümmert. Als er sich im Rettungshubschrauber befand, sei er bereit gewesen, zu sterben, berichtet er, „ich habe alles aufgegeben“. Auf halber Strecke auf dem Flug in die Uni-Klinik in Freiburg im Schwarzwald hätte der Bordarzt festgestellt, dass er tot sei. Eine Notlandung wurde eingeleitet, Michael Rudigier wurde reanimiert, doch während der Landung in Freiburg geschah es ein zweites Mal: Rudigier lebte nicht mehr, Herzversagen, Exitus. Aber: Nach eigener Darstellung befand er sich ausserhalb seines Körpers, erkannte diesen auch als den seinen, beobachtete, was mit ihm geschah. Obwohl er klinisch nicht mehr am Leben war, nahm er seine Umgebung wahr. Die Ärzte retteten sein Leben und seine Hand, doch für Michael Rudigier ging die Odyssee weiter. Nach drei Wochen Koma,  ein Jahr Krankenhausaufenthalt, danach ein weiteres Jahr mit vielen Operationen, wurde er beruflich wieder eingegliedert. Als sein Arbeitgeber in Sisseln von einer anderen Firma übernommen wurde, verlor er die Stelle. Es folgten Arbeitslosigkeit, Ein-Euro-Jobs, Umschulungen. Seine Hand konnte er vorerst nicht zum Malen gebrauchen, also begann er Lyrik und Liedtexte zu schreiben. In gesundheitlicher Hinsicht hatte er Zweifel, ob es ihn überhaupt noch gibt, erklärt er. Konkret: „Es gab Phasen, in denen ich versuchte, mich im Spiegel wiederzufinden. Manchmal hatte ich den Eindruck, mich aufzulösen“. Aufgelöst hat er sich nicht, sondern immer nach vorne geblickt. Weil: „Ich glaube an eine positive Zukunft, auch wenn es nicht danach aussieht“, so Rudigier. Er bekam eine Anstellung im Kulturamt der Stadt Waldshut-Tiengen (D), wo er für Veranstaltungen zuständig ist. Zeit für seine Kunst, die sich unter anderem mit dem Heiligen Kalender der Maya und mit der Kultur der nordamerikanischen Indianer beschäftigt, findet er in seiner Freizeit. Mit seinen Nah-Tod-Erfahrungen geht er offen um. Hat darüber schon vor der Kamera gesprochen, schreibt und singt darüber. Eine Annäherung mit Bildern hat er bislang nicht verfolgt. „ich könnte es mit wenigen Mitteln darstellen“, sagt er, „aber so einfach will ich es mir nicht machen“. Michael Rudigier lebt in Görwihl im südlichen Schwarzwald.

Text von Peter Schütz Aargauer Zeitung

 

OFFENE KUNSTTAGE

ÖFFNUNGSZEITEN:  Freitag-Sonntag 11-19 h

bis 13. August 2022

Bilder-Ausstellung von Anna Wunderlin aus Möhlin (AG): 



19. August - 18. September 2022

Bilder - Skulpturen von Ursula Demmer-Melliger aus Horgen


ÖFFNUNGSZEITEN:  Freitag-Sonntag 11-19 h

Die Grillstelle kann wegen Waldbrandgefahr (Hitze und Trockenheit) nicht benützt werden.

Offen zum Ausruhen und Verweilen.


VERANSTALTUNGEN AUGUST:


bis 13. August

In der Sommer-Ausstellungszeit bieten wir Ihnen die Möglichkeit in diesem Tipi zu Übernachten.

Das einmalige Ambiente, die Ruhe und die Kraft zu erleben.

Zusammen mit dem Team der GALERIE LOOBERG ein wunderbares Frühstück zu geniessen.


Info und Anmeldung


 Samstag 6. August


 


 Freitag 12. August



  


  


Freitag 12. August 14 -17 Uhr

Didgeridoo Workshop für Anfänger mit Tomawho (Michael Rudigier)

Didgeridoo

 

Ein Instrument, oft ein von Termiten ausgehöhlter Ast, oder auch verschiedene andere selbsthergestellte Holz- oder Kunststoffrohre.

Im Workshop lernen wir die Mundstücke selbst zu formen  aus natürlichem Bienenwachs.

Das Didgeridoo – Spielen hat im therapeutischen Sinn verschiedene positive Wirkungen z.B. Schnarchen, Atemwegserkrankungen wie chronische Stirn- und Nebenhöhlenentzündungen, Asthma, Schlafapnoe (Atemstillstand) usw.

Es wird durch eine besondere Spieltechnik der Zirkularatmung gespielt.

   Die Schwingung des Didgeridoo ist Balsam für unsere Seele.

Grundlagen, Spiel- und Atemtechnik für Anfänger gebe ich gerne weiter.

Wer kein eigenes Didgeridoo besitzt, erhält ein Kunststoffrohr.
Preis pro TeilnehmerInnen: CHF 80.00  (Inkl. Kunststoffrohr und Bienenwachs)

 

GESCHICHTE: 








Gegründet 1997 und betrieben vom bekannten Bildhauer Paul Agustoni (78-jährig verstorben im April 2012) für Kunstschaffenden und Kulturfans, in idyllischer Lage im Fricktal in der Nordwestschweiz auf dem Berg drei Kilometer oberhalb des Dorfzentrums von Zuzgen.

2012 nach Agustonis Ableben übernahm die langjährige Lebensgefährtin Ursula Roth für 5 Jahre die Galerie-Aktivitäten. Es fanden vielfältige Ausstellungen in der renommierten mehrstöckigen Galerie statt, mit interregionalen Kunstschaffenden und den wuchtigen wie sensiblen Meisterwerke von Paul Agustoni.

Ab 2019 übernahmen erfahrene und leidenschaftliche Steinbildhauer die Bildhauerwerkstatt, das Geschäft und den Wirkungsbereich.

Im Mai 2021 übergab Ueli Agustoni (Sohn von Paul Agustoni) die GALERIE LOOBERG, das Atelier und die Werkstatt mit dem umliegenden Grundstück in die Hände von René Stuber. Als Galerist betreibt er die Ausstellung und den Verkauf von den noch vorhandenen Kunstwerke des Bildhauers Paul Agustoni. Er gestaltet das Gelände mit verschiedenen begehbaren und spielerischen Akzenten rund um die Galerie und bewirtschaftet das Anwesen. 

Am 30. April 2022 öffnen sich wieder offiziell die Türen der GALERIE LOOBERG mit der EröffnungsausstellunGALERIE LOOBERG wach küssen und danach werden Veranstaltungen mit lokal namenhaften Künstlern regelmässig für Besucher, die auf den Berg kommen, um das einzigartige Ambiente und interregionale Kunst zu geniessen, stattfinden. 

















 
E-Mail
Anruf
Karte